Suchanfrage

Gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft Hemer eG

Infos

Die zunehmende Industrialisierung, der rasche Bevölkerungszuwachs und der damit verbundene Wohnungsmangel gaben 1927 den Anlaß zur Gründung der Baugenossenschaft, die nach der Gebietsreform am 31.01.1975 ihre heutige Bezeichnung erhielt. Wohnungspolitische Zielsetzung der Genossenschaft ist die Versorgung ihrer Mitglieder mit familiengerechten Mietwohnungen zu tragbaren Mieten.
Der Wohnungsbestand belief sich am 31.12.2016 auf 677 Wohnungen, 210 Garagen und Einstellplätze. Voraussetzung für die Anmietung – nicht für die Antragstellung auf Zuweisung – einer Wohnung ist die Mitgliedschaft in unserer Genossenschaft mit der Zeichnung von drei Geschäftsanteilen zu je 250 Euro. Mit seinen Geschäftsanteilen ist das Mitglied an der Genossenschaft beteiligt und erhält jährlich – gemäß Satzung – eine Dividende in Höhe von 4 % auf diese Anteile. Bei Aufgabe der Wohnung kann die Mitgliedschaft bei der Genossenschaft wieder gekündigt werden, jedoch nur mit einer Frist von drei Monaten zum Jahresende. Die Auszahlung des Geschäftsguthabens erfolgt nach Aufstellung und Genehmigung der Bilanz für das letzte Jahr der Mitgliedschaft.

Daten

Gründung: 01. April 1927
Genossenschaftsregister: Amtsgericht Iserlohn GnR 105
Vorstand: Peter Meyer, Bilanzbuchhalter IHK, Immobilienfachwirt, hauptamtlich
Jörg Kötter, Bankkaufmann
Aufsichtsrat: Frank Schlutow, Dipl.-Ingenieur
- Vorsitzender-
Oliver Hennemann, Versicherungskaufmann
Heiko Lingenberg, Industriekaufmann
Magdalena Strecker, Industriekauffrau
Geschäftsanteil: 250,00 EUR
Hausbesitz am 31.12.16: 677 Wohnungen, 210 Garagen und Einstellplätze
Mitglieder am 31.12.16: 1.236
Bilanzsumme am 31.12.16: 36.298.468,12 EUR
Eigenkapital am 31.12.16: 17.922.518,20 EUR
Prüfungsverband: Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Rheinland Westfalen e.V., Düsseldorf
- Organ der staatlichen Wohnungspolitik -